Keine Bad Beat Stories

ChipShippers goldene Regel

 Keine Bad Beat Stories

Poker ist manchmal ein sehr komisches und frustrierendes Spiel, abhängig davon, wie man es wahrnimmt oder wie man es betrachtet. Einige Leute sagen, es sei manipuliert, manche sagen, sie haben Pech und andere sagen einfach nichts. Nachdem wir im Laufe der Jahre viele Variationen des Pokers gespielt und studiert hatten, haben wir fast alles gesehen, da wir an Millionen Pokerhänden teilgenommen haben, sowohl bei Cash Games als auch bei Turnieren. Die Spieler reagieren auf seltsame Weise darauf, wie der Glücksfaktor im Pokerspiel das Ergebnis einer Hand jederzeit beeinflussen kann. Die Hauptsache, auf die sich alle Spieler konzentrieren, sind Bad Beats. Mehr noch als sogar Pokerstrategien oder gewinnende Hände. Warum das? Unserer Meinung nach liegt das daran, dass sich die Menschen im Allgemeinen auf die negativen Aspekte konzentrieren und nicht auf die Positiven oder positiven Aspekte einer Situation.

Wir haben gelernt, dass es notwendig ist, sich zu trainieren, um 100% der Zeit positiv zu bleiben, egal was passiert. Auf lange Sicht ist eine Hand oder ein Turnier oder sogar eine komplette Session nichts im Vergleich zu Deinem Gesamtergebnis und Deinem Erfolg, wenn man die Übersicht im Kopf hat. Auf dem Weg wirst Du auf Hindernisse im Spiel stoßen, die nicht einmal mit der Strategie selbst zusammenhängen, wie z. B. die Reaktion eines Spielers oder ein unvorhergesehener Umstand. Eine wichtige Fähigkeit, um ein gewinnender Spieler zu sein, ist die Fähigkeit, Widrigkeiten zu überwinden. Bad Beats sind die größte Form von Widrigkeiten, die jeder Spieler erleben kann, und wie Du mit der Situation umgehst, wird sich auf Deine zukünftigen Entscheidungen auswirken. Einige Spieler denken, dass der Neigungsfaktor, der von diesem Gedankengang ausgeht, negativ ist. Wenn man Bad Beats erwartet, die man, wenn man häufig spielt, erwartet, dann sind sie viel leichter zu akzeptieren und tatsächlich daraus zu lernen.

Die goldene Regel des ChipShippers ist also:

Um ein echter ChipShipper zu sein, sollte man seine Bad Beat-Geschichten nicht länger aus Wut oder Frustration verbreiten. Das einzige Mal, wenn ein Bad Beat diskutiert und geteilt werden sollte, ist einfach herauszufinden, ob die Hand falsch gespielt wurde, indem man sich nochmal mit Abstand und Neutralität in diese Situation versetzt und die Hand reflektiert oder zu akzeptieren, dass es einfach nur Varianz war für diese bestimmte Hand. Dies macht es Ihnen leichter, positiv zu bleiben und die nötige Denkweise aufrechtzuerhalten, um konstant beim Poker zu gewinnen.

Einfaches Rechenbeispiel:

AA gewinnen mit ca. ~78% – ~83% gegen die meisten anderen Hände (HeadsUp-Preflop Odds). Das heißt aber auch im Umkehrschluss, dass man mit AA auch zu knapp 20% verliert ! Schaut man sich beispielsweise die letzten 1000x diese Situation an, verliert man also mit AA von 1000 Spielen 200x (!!!)!

Da ist es auch nicht verwunderlich, wenn man 10x hintereinander mit AA verliert, gesehen auf 1000x gewinnt man trotzdem noch 800x mit den American Airlines.

 

Falls Ihr unbedingt einfach nur Eure BadBeat-Story loswerden wollt, könnt ihr uns gerne gegen eine kleine Aufmerksamkeit in Form von $1 als Donation da lassen, während unserem

Twitch Stream.

oder direkt hier